Die Börse zwischen Sorge und Euphorie

Die Ereignisse der vergangenen zwölf Monate dürfen zweifellos als historisch gelten. Trotz allem, so scheint es, sind wir als Kapitalmarktteilnehmer wohl mit einem blauen Auge davongekommen. Ein Marktausblick.

Das, was an vergleichbar bedeutsamen und auch börsenrelevanten Ereignissen normalerweise in Jahren passiert, haben wir 2020 gefühlt wie in einem Schnelldurchlauf erlebt. Es war alles dabei: Zum Jahresbeginn ein Höhenflug an den Märkten, gefolgt von einer Pandemie mit Schockwirkung, Rezessionsängsten und Börsencrash. „Die Börse zwischen Sorge und Euphorie“ weiterlesen

Mit Zuversicht und Augenmaß investieren

Seit 2009 hat sich die weltweite Börsenkapitalisierung in etwa vervierfacht, mit besonderer Dynamik im abgelaufenen Jahr 2017. Und das bei niedriger Volatilität. Die gute Nachricht: Die Wirtschaft brummt nahezu weltweit. Das stimmt optimistisch. Was bedeutet das für Investitionen? Lässt sich also auch weiterhin stressfrei an den Börsen Geld verdienen? „Mit Zuversicht und Augenmaß investieren“ weiterlesen

Sommerliches Säbelrasseln

Kim Jong-un möchte Nordkorea zur Atommacht aufrüsten und testet deshalb immer weiter: erstens neue Sprengköpfe und zweitens die Geduld anderer Atommächte. Kurden und Katalanen wollen jeweils einen eigenen Staat und veranstalten entsprechende Referenden. Der Jagd auf den IS folgt völlig übergangslos der Krieg gegen die Kurden, die von der irakischen und türkischen Armee in die Zange genommen werden.  „Sommerliches Säbelrasseln“ weiterlesen